Wir waren auf der ISLA

2 Tage "International Society for Medical Laser Applications" und so viele Anregungen haben wir mitgenommen. 

Auf dem Kongress für Laser Anwendung treffen sich Forscher, Anwender und Interessenten aus - wörtlich - aller Welt. Wissenschaftlich hochrangige Vorträge von Kollegen aus den USA, Indien und Mexiko inspirierten uns mit ihren Ergebnissen zur Verbesserung der Mikrozirkulation. 

Wir knüpften Kontakt zu Dr. H. M. Weber, dem Hersteller von Laser-Uhren. Bei Diabetikern ist eine Verbesserung des HbA1c - des Langzeitzuckerwertes - bereits erwiesen, in unserer Praxis wollen wir diese Uhr (oder besser ein Softlaser am Armband) bei Glaukom- und an Makuladegeneration-Erkrankten einsetzen. Bei einer Anwendung von 2X täglich 30 min müssten Schäden am Sehnerv rückläufig sein und ich bin sogar überzeugt, dass Tropftherapien reduziert, oder sogar ganz abgesetzt werden können. Wir beginnen jetzt die weltweit ersten Daten zur Anwendung der Laser-Uhr bei Glaukom zu sammeln. 

Dr. H. M. Weber mit Laser-Uhr

Zurück